Lizenzbedingungen

  1. Alle Preise zzgl. 20 % MWSt., Stand 4/2012.
  2. Die Basis-Lizenz kann ohne Aufpreis auf bis zu (maximal) 5 Arbeitsplätzen installiert und verwendet werden.
  3. Für die laufende Software-Wartung sowie Hotline-Betreuung verrechnet Medix Informatik eine Wartungspauschale, die sich anteilsmäßig aus dem Listenpreis errechnet.
  4. Im Kaufpreis enthalten sind:
    • laufende Software-Wartung, wobei alle technischen und juristischen Neuerungen in Medix eingebunden werden und somit jeweils aktuelle Versionen verfügbar sind. Medix Informatik GmbH stellt Updates mit den Folgeversionen auf der Seite www.medix.at zum kostenlosen Download bereit. Für das Upload der Folgeversionen ist der Lizenznehmer selbst verantwortlich.
    • Hotline-Betreuung im Rahmen der Geschäftszeiten von Medix Informatik GmbH sowie
    • laufende technische und juristische Informationen über die mit medix4 zugänglichen Datenbanken.
  5. Bei wesentlichen Änderungen der technischen Rahmenbedingungen, insbesonders bei gravierenden Änderungen bei der/n gewählten Verrechnungsstelle(n) oder beim Systemzugang zur Grundstücksdatenbank und zur Firmenbuchdatenbank der Republik Österreich im Bundesrechenzentrum ist die Medix Informatik GesmbH nicht verpflichtet, Softwareanpassungen kostenlos vorzunehmen.

Lizenzdauer - Vertragsbeginn /-ende

  • Ein Lizenz-Vertragsverhältnis beginnt mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages bzw. mit der Annahme des Offertes von medix Informatik durch den Kunden.
  • Der Kunde enthält beim Kauf Registrierungscodes. Nach Eingabe dieser Codes entfallen die laufenden UseWare-Entgelte für die Software-Nutzung.
  • Die medix-Registrierungscodes gelten für jene Software-Module, für die der Kunde eine Lizenz erworben hat. Der Kunde hat darüber hinaus die Möglichkeit auch alle anderen (aktuellen oder zukünftigen) Software-Module zu verwenden, diesfalls jedoch im Modell Use-Ware / laufende Entgelte. medix erbringt in diesem Fall sämtliche Leistungen, die im Rahmen eines UseWare-Vertragsverhältnisses vorgesehen sind.
  • Für die korrekte Eintragung der Registrierungscodes sowie deren Verwahrung ist der Kunde verantwortlich. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Verrechnung laufender UseWare-Entgelte für die Software-Nutzung weiterläuft, wenn die erhaltenen Registrierungscodes nicht oder nicht korrekt eingetragen werden bzw. wenn deren Gültigkeit laut Vereinbarung abgelaufen ist.
  • In der Kaufvereinbarung ist die Zahl der gekauften Arbeitsplätze festgelegt. Der Kunde verpflichtet sich, die von medix übermittelten Registrierungscodes nur bei maximal so vielen Arbeitsplätzen einzutragen/zu verwenden, wie es in der Kaufvereinbarung definiert worden ist.
  • Der Umfang und die Dauer der Gültigkeit der medix-Registrierungscodes wird von medix gemeinsam mit den Registrierungscodes übermittelt.
  • Die Lizenz gilt auf Bestand der jeweilig unterstützten Applikation des Bundes (z.B. Grundbuch, Firmenbuch) bis zu wesentlichen Änderungen dieser Applikation des Bundes. Als wesentliche Änderung gilt ein Technologiesprung (wie beispielsweise von GrundstücksdatenbankALT auf GrundbuchNeu oder von ERV alt auf WebERV). Lizenzen für Module, die nicht oder nicht maßgeblich mit Bundesapplikationen interagieren (z.B. Leistungserfassung/Honorarabrechnung, Schuldnerkonto u.a.), gelten bis zu maßgeblichen extern bedingten Änderungen (z.B. gesetzliche Grundlagen).